Sie sind hier

Architektur und Stadtplanung

    Das Französische Viertel in Tübingen ist in einer modernen städtebaulichen Architektur auf dem ehemaligen Kasernengelände der Französischen Armee entstanden. Das Viertel hatte von Anfang an Vorbild- und Signalcharakter für ein urbanes Leben, bei dem der Verkehr in den Hintergrund gedrängt ist. Nach dem Prinzip der kurzen Wege sind Wohnungen und Arbeitsstätten gemischt gebaut. Eine komplette Nahversorgung und eine gute Anbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr erhöhen den Lebenswert. Regelmäßig wird das Französische Viertel von Interessierten aus ganz Europa bereist. Führungen werden angeboten.